Schwerpunkte der Tätigkeit im Jahre 2014

 Seniorenpolitik / Interessenvertretung

       ●  Aufstellung eines Wahlflyers zur Kreistagswahl 2014 mit den Anliegen des

           Kreisseniorenrats

       ●  Politische Kommunikation: Informations- und Kontaktgespräche mit

           - STS Annette Widmann-Mauz MdB

            - Dr. Martin Rosemann MdB

           - dem Arbeitskreis Sozialpolitik der CDU Landtagsfraktion

           - den Landtagsabgeordneten der Wahlkreise Tübingen und Reutlingen

       ●  Mitwirkung bei der Umsetzung der Zielsetzungen des Kreisseniorenplans

            -  der Kreisseniorenrat wird gemäß § 27 (3) LKrO bei Beratungen

               seniorenbedeutsamer Themen als Sachverständiger hinzugezogen –

       ●  Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Seniorenarbeit“ des Landratsamts, des

           Runden Tisches „Sucht im Alter“ (Landratsamt) sowie in der Gesundheits-

           konferenz des Landkreises Tübingen

       ●  Vertretung des Kreisseniorenrats in  überregionalen Organisationen:

            -  Landesseniorenrat

            -  Landkreisnetzwerk des Bürgerschaftlichen Engagements

            -  ARBES (Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement und

               Seniorengenossenschaften)

            -  Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-

               Organisationen (BAGSO)

       ●  laufende Kontaktpflege (Vernetzung) zu

            -  Abgeordneten

            -  Mitgliedern des Kreistags und Bürgermeistern

            -  politischen, gesellschaftlichen, administrativen und sozialen Organisa-

               tionen (Landratsamt, Bürgermeisterämter, Seniorenorganisationen der

               Parteien, Kirchen, Caritas, Diakonie, Pflegestützpunkt, IAV - und 

               Gerontopsychiatrischen Beratungsstellen, Kreishandwerkerschaft,

               Kreissparkasse, Universität Tübingen / Initiative HELP

            -  Bezirksseniorenräten und örtlichen Seniorenvertretungen

 Hilfe und Unterstützung

       Sachbereich Wohnen im höheren Lebensalter /

      Beratungsstelle für altengerechtes Wohnen

 

       ●  Wohnberatung, telefonisch, vor Ort und mit schriftlichen Berichten und

           Skizzen -  im Jahr 2014 → 20 Einzelberatungen

       ●  Nachzertifizierungen für das Qualitätssiegel „Betreutes Wohnen für Senioren“

       ●  Fortbildungsveranstaltungen für Barrierefreies Bauen (Agentur für

           Klimaschutz), Vorträge zum Thema Wohnen im Alter

       ●  Planungsbegleitende Beratungen zum Thema DIN 18040, Teile 1 und 2

       ●  Beratendes Mitglied im Planungsausschuss der Stadt Tübingen, Teilnahme

           an den Sitzungen.

       ●  Mitarbeit in folgenden Gremien:

           -  Vorstand des Kreisseniorenrats

           -  Forum und Fachstelle Inklusion

           -  Ambulante Dienste Tübingen

       ●  Messestände auf der fdF, AAL - Kongress Esslingen, Senfit und Landratsamt

 

       weitere Hilfs- und Unterstützungsdienstleistungen

       ●  Bearbeitung des Projekts "Abbau von Barrieren zur Nutzung moderner

           Technologien durch bürgerschaftlich engagierte Seniorinnen und Senioren"

            im Rahmen der Initiative Senioren-Technik-Botschafter  - Wissensvermittlung

            von Älteren für Ältere -  des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

            Projektstart 01.10.2013, Projektende: 30.09.2014

       ●  Vorbereitung der Bewerbung um ein Nachfolgeprojekt zum Thema:

           Senioren-Technik-Botschafter

       ●  Fortsetzung des Gemeinschaftsprojekts  mit der Kreishandwerkerschaft

           „Fachbetrieb  für Seniorenfreundliche Handwerksleistungen" (an dem

           Gemeinschaftsprojekt beteiligen sich nunmehr 110 Handwerksbetriebe)

       ●  Ehrenamtliche Rechtsberatung, Ombudsdienst und Beratungen zum

            Verbraucherschutz - im Jahr 2014 rund 180 Einzelberatungen-

       ●  Laufende Fortschreibung des Wegweisers für Seniorinnen und

           Senioren im Kreis Tübingen

 

Bürgerschaftliches Seniorenengagement

       ●  Weiterführung der Großeltern- Enkelinitiative (Vorträge, Initiativkreis)

       ●  Mitwirkung am seniorenpolitischen Werkstattgespräch des Sozialministeriums

           am 04.06.2014 in Biberach

       ●  Beitritt zum Netzwerk DEMENZ in Stadt und Landkreis Tübingen

      

Information und Aufklärung

       ●  Ständige Beantwortung vielfältiger Anfragen, Weitervermittlung an Fachstellen

       ●  Weitergabe von Informationen zur Seniorenarbeit und Seniorenpolitik

       ●  Ständige Aktualisierung der Homepage www.Kreisseniorenrat-Tuebingen.de

       ●  Veranstaltungen:

           - Mitwirkung am Kongress "Hilfreiche Technik" am 22.04.2014 in Esslingen

           - Fachtagung "Technik hilft" am 06.05.2014 im Rahmen der Messe Stuttgart

           - Mitwirkung an der Veranstaltung "Wohnen im Alter" im Landkreis Tübingen

             (VHS und SPD AG 60plus) am 22.11.2014 in Tübingen

           - "Keine Angst vor modernen Technologien" am 24.11.2014 im Treffpunkt 50+

              in Stuttgart

           - Verbraucherkonferenz "Verbraucher 60plus, Energie und Kosten sparen" am

             28.11.2014 in Rottenburg

       ●  Info-Beiträge zur Zeitschrift des Landesseniorenrats „Im Blick“

       ●  Presseinformationen/ Mitteilungen an die Kreisräte zu aktuellen Vorgängen

 Gremienarbeit

1 Mitgliederversammlung, 5 Vorstandssitzungen