Startseite | Satzung | Kontakt | Impressum

Drucken

Beratungsstelle für Verbraucherschutz

Weitere Informationen:

Die Aufgabe

Seniorinnen und Senioren sind eine wichtige Kundengruppe mit einem zunehmenden Marktpotiental.

Damit ältere Menschen gegenüber Anbietern von Waren und Dienstleistungen als Konsumenten gleichberechtigt am Markt auftreten können, sollten sie ausreichend und umfassend über das Waren- und Dienstleistungsangebot sowie über ihre Rechte als Verbraucher informiert sein. 

Um beim Verbraucherschutz kompetent mitreden, aufklären  und auf Übervorteilungen oder sogar Betrügereien  aufmerksam machen zu können, ist sehr viel Fachwissen erforderlich. Dieses Wissen zu erwerben, zu vermehren und durch Publikationen weiterzugeben, ist Handlungsauftrag von zentralen Verbraucherschutz-Organisationen wie etwa der Verbraucherzentrale oder der Stiftung Warentest. 

Der  sich aus der Sache  ergebende Aspekt der Zentralität  ist nur die eine Seite des Verbraucherschutzes. Sie bedarf der Ergänzung durch das Prinzip der Bürgernähe. Es liegt  deshalb auch im Interesse von  Seniorinnen und Senioren, in das System des Verbraucherschutzes dezentral-ortsnahe Elemente einzufügen.

Der Kreisseniorenrat Tübingen hat es als seine Aufgabe angesehen, sich dieses Themas anzunehmen. Er hat deshalb eine Beratungsstelle für Verbraucherschutz  eingerichtet.

Der Service

Die Beratungsstelle  bietet an, im  persönlichen Gespräch  am Ort   

  • bei Fragen des Verbraucherschutzes beratend weiter zu helfen und  - falls erforderlich -  weiter  zu vermitteln;
  • Verbraucherschutz-Informationen transparenter zu machen.

Auch  lassen sich auf diesem Weg  im Vorfeld einer erwünschten und gebotenen Beratung durch die Verbraucherzentrale die mit ihr zu klärenden Fragen präzisieren.

Darüber hinaus soll die regionale Öffentlichkeit auf der Grundlage der gesammelten Erfahrungen über allgemein interessierende aktuelle Verbraucheranliegen informiert werden.

Die im Umgang mit Ratsuchenden erfahrenen Ansprechpartner der Beratungsstelle nehmen  sich im Wege des freiwilligen bürgerschaftlichen Engagements der Verbraucherschutz-Anliegen ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger  an. Den Regeln des Verbraucherschutzes entsprechend ist die Beratungsstelle unabhängig und nur den Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher verpflichtet.

Der Service der Beratungsstelle soll nicht nur älteren Menschen zugutekommen,  sondern darüber hinaus  generationsübergreifend auch  jüngeren  und mittleren Altersgruppen offen stehen. 

Der Service ist gebührenfrei.

Terminvereinbarung

Wegen eines Beratungstermins wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Kreisseniorenrats: 

Tel.: 07071 / 9 20 88 67  (Montag, Dienstag, Mittwoch von 9.00 – 12.00 Uhr)

oder

per e-mail: info@kreisseniorenrat-tuebingen.de


Förderer des Kreisseniorenrat Tübingen e.V.