Startseite | Satzung | Kontakt | Impressum

Drucken

Dezentrale Elemente im Verbraucherschutz

Das Bundesprogramm «Wirtschaftsfaktor Alter» verknüpft Senioren-, Wirtschafts- und Verbraucherpolitik miteinander und soll die Entwicklung neuer attraktiver Produkte und Dienstleistungen für alle Generationen beschleunigen.

Nach den Leitlinien zur Verbraucherpolitik des Koalitionsvertrags zwischen CDU, CSU und FDP für die 17. Legislaturperiode soll die Stellung des Verbrauchers im Markt gestärkt werden. Ziel ist der gut informierte und zu selbstbestimmtem Handeln befähigte und mündige Verbraucher.

Im Rahmen der im Februar 2010 neu gebildeten Landesregierung wurde der Verbraucherschutz in den Namen des zuständigen Ministeriums aufgenommen. Dieses Ministerium heißt nunmehr „Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz“. Dies kann durchaus als politische Aufwertung des Verbraucherschutzes gewertet werden.

Um beim Verbraucherschutz kompetent mitreden, aufklären und auf Übervorteilungen oder sogar Betrügereien aufmerksam machen zu können, ist sehr viel Fachwissen erforderlich. Dieses Wissen zu erwerben, zu vermehren und durch Publikationen weiterzugeben, kann allein schon aus Kostengründen nur von zentraler Stelle aus erfolgen.

Der sich aus der Sache ergebende Aspekt der Zentralität ist nur die eine Seite des Verbraucherschutzes. Sie bedarf der Ergänzung durch das Prinzip der Bürgernähe. Es liegt besonders im Interesse von Seniorinnen und Senioren, dezentrale Elemente in das System des Verbraucherschutzes einzufügen.

Ein persönlicher Ansprechpartner am Ort, mit der Kompetenz, Informationen transparenter zu machen, zu beraten, weiter zu helfen und weiter zu vermitteln, ist gerade für ältere Menschen hilfreich. Ein solcher Service kommt auch anderen Altersgruppen zugute.

Der Kreisseniorenrat Tübingen hat auf der Basis des Einsatzes insbesondere des freiwilligen bürgerschaftlichen Senioren-Engagements, einen dezentralen niederschwellig-bürgernahen Verbraucherservice aufgebaut. Näheres dazu siehe "Beratungsstelle für Verbraucherschutz".

 

Kontakt:
Kreisseniorenrat Tübingen
Schmiedtorstraße 2
72070 Tübingen
Tel.: 0 70 71 / 92 08 86 7


Förderer des Kreisseniorenrat Tübingen e.V.